1.Februar 2018 Free Lunch Society und Grundeinkommensverlosung

Free Lunch Society an vielzähligen gleichzeitig in ganz Deutschland. Hochkarätige Panels und vielseitiges Rahmenprogramm. Das ganz besondere: JedeR ZuschauerIn nimmt mit dem gezahlten Eintritt automatisch an einer Grundeinkommensverlosung teil. Die Gewinner werden direkt im Anschluss an den Film bekannt gegeben.

Der Film

Was würden Sie tun, wenn für Ihren Lebensunterhalt gesorgt wäre?

Christian Tod bricht auf zu einer Weltreise, um vielfältige und gegensätzliche Stimmen zum Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens einzuholen.

Bedingungsloses Grundeinkommen: Eine Idee, die vor wenigen Jahren radikal wirkte, ist heute salonfähig geworden. In anhaltenden Debatten und Auseinandersetzungen wird sie in Politik, Wirtschaft und Philosophie heiß diskutiert. Ein für viele längst fälliges Konzept wird von Anderen vehement bekämpft. In einer Art Roadmovie macht sich der Dokumentarfilm FREE LUNCH SOCIETY auf eine Reise um die Welt, taucht ein in die Tiefen einer komplexen Materie, holt vielfältige und gegensätzliche Stimmen ein und lässt klar werden, wie sehr das Thema mit Tabus und Vorurteilen aufgeladen ist. (DH)

Stimmen

„Der Film besitzt das Potential, die Einstellungen von Menschen zu hinterfragen, um ein bedingungsloses Grundeinkommen denken zu lernen.“

Klaus Kofler, Zukunftsforscher

 

Die Kampagne

Über drei Monate hinweg befragen wir die Öffentlichkeit zu ihrer Zukunftsvision und dazu, wie sich ein Grundeinkommen darauf auswirken könnte. Wir laden alle Interessierten ein, Teil der Kampagne zu sein. Ob leidenschaftlicher Gegner oder brennender Befürworter: Tragen Sie Ihren Teil zum Zukunftsdialog bei. Sie möchten eine Vorführung organisieren oder anderweitig die Kampagne unterstützen? Dann melden Sie sich bei uns unter:
freelunch@reflecta.org

Unterstützt wird die Kampagne u.a. von dem dm-Gründer Götz Werner, Samsonido und Bündnis Grundeinkommen

 

Die Grundeinkommensverlosung

Der Clou der Kampagne: Die Verlosung des Bedingungslosen Grundeinkommens. Mit dem gezahlten Eintritt nehmen die Zuschauer am 1.Februar automatisch an der Verlosung teil, da ein Teil davon in den BGE-Topf fließt. Immer wenn 12.000 € zusammen sind, wird ein Grundeinkommen verlost. Je mehr Zuschauer sich also am 1.Februar den Film ansehen, desto mehr Menschen werden für ein Jahr erleben dürfen, wie es wäre, ein Bedingungsloses Grundeinkommen zu erhalten.