Beautiful Losers

Beautiful Losers ist ein Dokumentarfilm, der persönliche Einblicke in das Leben, Denken und künstlerische Treiben einiger Protagonisten des Do-It-Yourself (DIY) Streetart Movements offenbart. Der Film, der vor einigen Tagen in Tokyo Prämiere hatte, zeigt eindrucksvoll das kreative Leben zwischen Skateboarding, Punk, Hip Hop und Graffiti.

Graffiti Sprüher, Street Artists und Skateboarder sind die kreativen Helden unserer Zeit. Doch das war nicht immer so. Der Film „Beautiful Losers“ zeigt wie aus kreativen Nerds Stars der Kunstszene wurden.

Shephard Fairy, Ed Templeton und viele andere erzählen was passiert, wenn eine Szene erwachsen wird.

Kreative Subkulturen

Wie createordie schreibt, werden Profile von Menschen, die ihre jugendliche Kreativität auf keinen Fall verlieren möchten gezeigt. Mit dabei sind unter anderem der New Yorker Writer und Graffiti-Artist ESPO, sowie die Streetart-Legende Shepard Fairey, besser bekannt als Obey Giant. Ziel des Films ist es, Menschen dazu zu inspirieren ihren eigenen Weg zu gehen.

Weitere Filme: