Pressemitteilung „Reflecta – Rethink Your World“ – erneut zu Gast im Mousonturm Frankfurt! (Frankfurt 14.10.2015)

„Reflecta - Rethink Your World“ – erneut zu Gast im Mousonturm Frankfurt! Vom 27. bis 29.11.2015 lädt Reflecta auch in diesem Jahr zu einem Filmfestival der besonderen Art ein.

Frankfurt, den 14. Oktober 2015 In Zeiten von enormen Flüchtlingsströmen, Angst vor Identitäts und Kulturverlust befasst sich das diesjährige Reflecta Filmfestival mit dem Thema „Identitäten“. Die ausgewählten Beiträge bieten die Möglichkeit, das scheinbar Fremde kennenzulernen, durch Informationen Verständnis zu schaffen und nicht zuletzt zu dem zurückzukehren, was uns alle vereint: das Menschsein.

In diesem Zusammenhang werden Fragen wie „Wie gehen wir mit uns um“ (Thema Arbeit, Bildung, Burnout etc.), „Wie gehen wir mit unserer Umwelt um?“ und vor allem „Wie gehen wir mit unseren Mitmenschen um?“, behandelt. Eröffnet wird das Festival mit einem Vortrag von Van Bo Le-Mentzel, Gewinner des Nachhaltigkeitspreises 2014 und Gründer von Hartz-IV-Designermöbel. Anschließend findet die Premiere seines Films „3min“ statt. Ebenfalls zu Gast ist Ahmad Milad Karimi, Professor für islamische Philosophie und Bestsellerautor des Romans „Osama Bin Laden schläft bei den Fischen“, dessen Buch als Inspiration für den Film von Le-Mentzel diente und indem er selbst mitspielte.

In Zusammenarbeit mit „Schöne Aussichten Frankfurt“ veranstaltet Reflecta am Samstag einen ganz besonderen Ausflug. Unter dem Motto „Weltreise durch die Wohnzimmer unserer Stadt“ laden Mitbürger mit ausländischen Wurzeln die Teilnehmer für zwei Stunden in ihre Wohnzimmer ein und erzählen von sich, ihrer Familie sowie ihrem Herkunftsland. Die vom gemeinnützigen Verein Weltreise durch Wohnzimmer e.V. ins Leben gerufene und mehrfach prämierte Aktion ermöglicht einen einmaligen Blick in das Leben und die Kultur anderer Menschen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.weltreisedurch.de Highlight des Abends ist der Artivist Award. Zuschauer und Jury zeichnen mit diesem Preis zuvor gezeigte Kurzfilme aus. Wie der Name vermuten lässt, sollen mit dieser Auszeichnung Filme, die Kunst und Aktivismus vereinen, prämiert werden.

Zu den diesjährigen Juroren zählen Matthias Pees, Intendant und Geschäftsführer des Künstlerhauses Mousonturm, Alicia Sully, leitende Regisseurin und Mitgründerin von „What Took You So Long?“, der Filmemacher Pedro Julio Ramirez Paz (ebenfalls What Took You So Long?) sowie die Chefin des Planungsstabs und leitend an Stoffentwicklung sowie Konzeption von Aktionen beteiligte Filmemacherin Cesy Leonard vom Zentrum für Politische Schönheit.

Des Weiteren zeigen die Verantwortlichen von „What Took You So Long?“ ihre prämierten Kurzfilme und berichten über deren Besonderheiten. Cesy Leonard stellt die Aktionen und die Bedeutung des Films beim Zentrum für Politische Schönheit dar. Beim Podiumsgespräch am Sonntag nimmt u. a. die Schriftstellerin Nadia Doukali teil, die bereits am Freitag anwesend sein wird. Auch in diesem Jahr wird das Festival von einem bunten Rahmenprogramm begleitet.

Neben musikalischen Einlagen von Gastone & Famiglia, Venstar sowie Marc Jolliffe findet parallel zur Veranstaltung, ebenfalls im Mousonturm, ein Handmade-, Upcycling- & 2nd Hand-Markt statt. Dieser kann von allen Interessierten kostenlos besucht werden. Hier präsentieren kleine Manufakturen und Jungdesigner Handgemachtes oder wieder zum Leben erweckte Schätze. Eine von „ShoutOutLoud“ geplante Aktion „Integration geht durch den Magen – Kochen mit Flüchtlingen und Migranten“ rundet das Programm ab.

Die Eintrittspreise sind dreigestaffelt. Dabei wird zwischen einem Mindestpreis (MP), einem Basispreis (BP) zur Deckung der Festivalkosten sowie einem Unterstützerpreis (UP) unterschieden. Die Gäste können jeweils selbst entscheiden, welchen Betrag sie zahlen möchten.

Weitere Informationen, das Programm sowie Tickets finden Sie unter www.reflecta.org

Pressekontakt:

Pantea Khaledpour
presse@reflecta.org
Draiser Str. 159
55128 Mainz
www.reflecta.org
Tel: 0152/287 30 662

Über Reflecta e. V.

„Reflecta – Rethink Your World“ ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 2010 von Daniela Mahr in Deutschland ins Leben gerufen, nachdem das Festival bereits einige Jahre erfolgreich in Spanien stattfand. Die ehemalige Mainzer Studentin schuf mit Gleichgesinnten eine Wanderveranstaltung, die sich in Form von Filmen, Musik und Diskussionsrunden mit der Beziehung zwischen Mensch und Umwelt sowie Identitäten beschäftigt – Themen, die in Zeiten von wachsenden Anforderungen an das Individuum und technisiertem Alltag gerne in Vergessenheit geraten. Durch die mehrfach pro Jahr stattfindende und hauptsächlich mit ehrenamtlichen Helfern organisierte Veranstaltung, soll das Bewusstsein der Besucher für andere Perspektive geschaffen werden.

Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie hier abrufbar.

Reflecta e. V. wurde 2014 als Beitrag zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.