About Reflecta

Reflecta ist eine gemeinnützige Organisation, die den Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern möchte.

Das Reflecta Filmfestival

Der Verein ist Veranstalter des Reflecta Filmfestivals, das unter dem ständigen Motto „Rethink Your World“ thematisch passende Filme mit Debatten, Workshops, Stadtrundgängen, Konzerten und Netzwerkveranstaltungen kombiniert. Die Themen sind stets (selbst-)kritisch ausgerichtet und sollen zu einem Perspektivenwechsel anregen. Ziel ist, sich den Fragen nach einer zukunftsfähigen Welt – und uns in ihr –  konstruktiv zu stellen und ein Bild für die jeweilige Region zu entwickeln.

Green City Guide

Der Green City Guide entstand aus dem Festival, weil wir der jeweiligen Stadt mehr geben wollten, als es ein dreitägiges Festival kann – etwas das bleibt. Dieser besondere Guide unterstützt zukunftsfähige Einrichtungen, stellt Akteure der Region vor und lockt mir einem Ausflugsteil raus in die Natur.

Weitere Veranstaltungen oder Reflecta als Organisator

Daneben fungiert Reflecta als Organisator kleinerer (Film)-Veranstaltungen. Mal in Eigeninitiative und sehr gerne auch mit und für unsere Partner, um die gemeinsamen Ziele zu verwirklichen.

Die Organisation

Über das ganze Jahr hinweg ist unser Team am Planen, Vorbereiten und in der Ideenschmiede für neue, inspirierende Projekte. Ziel ist, dass wir uns immer weiterentwickeln und unsere Ansprüche auch auf uns selbst anwenden.

Wir behalten das, was sich bewährt, entwickeln aber auch ständig neue Projekte. Das Feedback der Festivalbesucher_innen hilft uns sehr dabei.

THE SOCIAL IMPACT

Uns interessiert der soziale Impact in unserem und in dem Wirken von anderen!

Wir trauen uns an Visionen und entwickeln sie gemeinsam. Dabei versuchen wir alle Dimensionen zu berücksichtigen. Wir möchten andere inspirieren und arbeiten deshalb mit Institutionen, Initiativen und Unternehmen, die weit über die klassische Corporate Social Responsibility herausdenken und einen tatsächlichen Mehrwert in ihrem sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Handeln bewirken möchten.

Encourage the dialogue

The project encourages a sustainable, transnational and interdisciplinary dialogue between film creatives, intellectuals, artists, people engaged in the topic, eligible to deliver proposals for action, scientists and last but not least officials in politics and economy – a dialogue advantageous for every age.

Reflecta ist eine gemeinnützige Organisation, die den Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern möchte.

Daniela Mahr, philosopher and sociologist, founder of Reflecta (picture: Norbert Müller, FAZ)

RETHINK YOUR WORLD – the scientific background

Reflectas purpose is to raise and nurture the curiosity slumbering in every individual. According to Michel Foucault we understand curiosity as a concern that focuses on existing and things that could be existing; a sharpened sense of reality but never truly firm; a willingness to let go of the familiar and to look at the same things differently; a concern about ideas that surround us and giving them a try, to get a complete picture of the world (including ourselves). Curiosity is to be understood as a passion attempting to understand what comes and goes. Thereby questioning hierarchy of importance and essential. It is a curiosity, that enables transformation as well as transgression, all at once.

A curiosity more important than the one trying to gain knowledge to confirm our world-view, is the one that allows to question ourselves. There are moments in life, where the question becomes essential, if we’re able to think differently than we do and observe in a different way than we actually see. Those moments are meant to be lived with a “subversive happiness”, one crying and one smiling eye. Reflecta wants to inspire, to hold the mirror in front of us, to reflect and to smile at us.

Unterstütze unsere Arbeit

Werde Fördermitglied oder spende für den Verein

Die Vereinsarbeit, das Festival, der Green City Guide und alle weiteren Veranstaltungen und Projekte werden immer noch ehrenamtlich organisiert und sind auf Spenden- und Fördergelder angewiesen.

This site is also available in: Deutsch , Castellano
Annette Pulch

Annette Pulch has been working for Reflecta since 2014. Her studies of business economics and business education benefited her particularly in the areas of ticketing and cash. At the Reflecta Festivals in Frankfurt, she also supported the team in the organization and coordination of the cinema entrance. In the volunteer work at Reflecta, Annette Pulch introduces diverse experiences from various film festivals in the Rhine-Main area, for example NipponConnection in Frankfurt. She especially appreciates the friendly team atmosphere as well as the medium of film as such and its influences on the world as a whole. Annette Pulch is always enthusiastic about the diversity of topics at Reflecta. In this context, she is also fond of following the festival motto “Rethink your World”, to question her own and strange habits as well as actions in the change of perspective.

Juliane Nikolai
Assistent Program Coordinator, Guest Coordinator

Juliane Nikolai has been a volunteer at Reflecta Film Festival since 2014 and she supports the organization and coordination team. During the Film Festival in Frankfurt she was responsible for the ticketing system and the coordination of the cinema auditorium. In Wiesbaden she was in charge of guest service and assisted the lead coordinator in delivering the framework program.

Cinema is her second home. Her enthusiasm started in Heidelberg with the organization and conception of several silent movie symposia, was strengthened by film pedagogical work and persists today in the “Kommunalen Kino” in Mainz. She is currently completing her master’s degree in Human Geography – Globalization, Media and Culture with a minor in film science. She deals with social processes within and across space and place. Beyond her studies she is interested in transculturality, right to the city and migration. She loves to philosophize about life in the future and today.

Juliane.Nikolai@reflecta.org

Simon Franzen
Technical Support

Simon Franzen, geboren am 17. März 1989, ist ein deutscher Softwareentwickler und Mitgründer verschiedener Unternehmen. Die Begeisterung für das Programmieren entwickelte er erst nach der Schule und studierte daraufhin Medieninformatik an der Hochschule RheinMain (2009-2013) in Wiesbaden.

Bereits während des Studiums entwickelte er zusammen mit seinem Bruder eine Vielzahl von kleineren iPhone Apps. Vor allem Apps im Bereich Naturmedizin wie Heilkräuter oder Schüssler Salze waren ein großer Erfolg. Zusammen bauten sie außerdem das erste Weingüter Verzeichnis als mobiles App. Noch während des Studiums packte die beiden das Unternehmertum und gründeten Ende 2012 gemeinsam die zauberware technologies. Seitdem bieten sie professionelle Entwicklung von Webseiten, Webanwendungen und mobile Apps an, beteiligen sich rege an weiteren Firmen und Startups und starten auch eigene Projekte. Simon hat sich vor allem auf die Programmierung von Javascript und RubyOnRails spezialisiert während sein Bruder Marcus mobile Applikationen entwickelt.

Heute sitzt das Unternehmen mit einem Office in Prien am Chiemsee und arbeitet außerdem mit Designern, Entwicklern und E-Commerce Spezialisten aus ganz Europa zusammen.

“Wir sind nicht ortsgebunden. Wir bedienen Kunden europaweit und gehen sie auch sehr gerne besuchen!”

Reflecta unterstützt Simon bereits seit 2013. Mit seiner Firma hat er für einen kleinen Preis die Webseite aufgesetzt und hilft persönlich bei allen technischen (und nicht technischen) Fragen und Problemen:

  • Printmedien (Dokumenten Vorlagen)
  • Programmheft (Layout/Setzen)
  • Werbematerial (Postkarten/Flyer)
  • Content Anpassungen (Webseite)
  • Organisation
  • Verwaltung

Schreibe Simon

Daniela Mahr
Founder

Daniela Mahr, Festivalleiterin, Initiatorin des Green City Guides und Philosophin

Daniela Mahr studierte Philosophie und Soziologie an der Johannes Gutenberg Universität Mainz  und in Valencia und machte mit der Arbeit „Auf der Suche nach einem neuen Zeitalter der Neugierde  Versuch einer systematischen Analyse im Blick auf Michel Foucaults methodische Subjektivität“ ihren Abschluss in Philosophie.

Seit 2005 setzt sie ihre Überzeugungen in der Praxis um. In Spanien begann für sie die Arbeit in und mit der Kultur. Hier gründete sie mit  Künstlern, Wissenschaftlern und Kulturschaffenden das Internationale Wanderfilmfestival Reflecta. Im Mittelpunkt der Festivalveranstaltungen stehen Filme, die zum Nachdenken anregen und dazu auffordern, die eigenen Gewohnheiten und Denkweisen zu hinterfragen. Diesen Anspruch greift das globale Festivalmotto „Rethink Your World“ auf.
Seit 2010 existiert der Verein auch in Deutschland und es kamen neue Projekte wie der „Green City Guide“ hinzu, der die nachhaltige Seite der jeweiligen Stadt zeigt.

Freiberuflich unterstützt sie seit 2007 in Spanien und Deutschland Organisationen, Institutionen und Unternehmen bei der kulturellen Umsetzung ihrer Ziele (die stets die zukunftsfähige Gesellschaft und besonders sinnhaftes Leben & Arbeiten fördern), leitet und kuratiert Workshops, Filmveranstaltungen und Konferenzen, berät Menschen bei der Umsetzung ihrer persönlichen Projekte, gibt Impulse und erstellt Analysen von Stadtsituationen und Regionen zum Thema Zukunft und Nachhaltigkeit.

Daniela Mahr ist 36 Jahre alt. Sie kommt gebürtig aus der Umgebung von Mainz, lebte viele Jahre in Spanien und hält sich heute zwischen den Ländern und Städten auf – immer da, wo Reflecta aktiv ist und die Inspiration wartet. Ihr Ziel in all ihrem Schaffen ist, die Neugierde und den ständigen Perspektivwechsel in den Menschen zu fördern, damit wir uns bewusst werden, dass das Potential zur Veränderung (in uns und gesellschaftlich) mindestens so groß ist, wie die Herausforderungen, die es in der Zukunft zu stemmen gilt.

Interview mit der FAZ “Ich bin eine Nomadin”

Interview mit dem Sensor Wiesbaden “2×5-Fragen

Interview mit dem enorm-Magazin

Reflecta im Kulturportal Hessen

Interview Journal Frankfurt Green City Guide Frankfurt

Eva Müller
Jannis Borgers
Miriam Wagner
Pantea Khaledpour