Green City Guide hält Einzug in Köln

In gewohnter Manier verschafft der Guide dem Leser einen Überblick über Geschäfte, Cafés, Restaurants, Veranstaltungen, Locations, Ausflugsziele und Gewerbetreibende, die sich in ihren Angeboten an zukunftsfähigen fairen, ökologischen sowie sozialen Maßstäben orientieren.

Nach der Etablierung im Rhein-Main-Gebiet erscheint zum 1. März eine weitere Ausgabe des nachhaltigen Stadtführers für die Domstadt.

Köln, den 14. Februar 2017  Mainzer, Frankfurter und Wiesbadener nutzen ihn bereits. Bald können nun auch Kölner und Touristen die Narrenhochburg am Rhein von einer anderen Seite kennenlernen. Das Buch ist nach Stadtvierteln unterteilt. Die Einträge sind jeweils mit übersichtlichen Symbolen für Barrierefreiheit, vegan, familienfreundlich etc. gekennzeichnet.
Neben all diesen Informationen enthält der 200-seitige Stadtführer zahlreiche Interviews mit VertreterInnen der Kölner Nachhaltigkeitsszene sowie diverse Gutscheine zum vergünstigten Einkaufen und Ausgehen, z. B. vom Energieanbieter Greenpeace Energy, dem Organic Fashion Store „kiss the inuit“, der Kölner fairtrade Rösterei Schamong und viele mehr.

Der Green City Guide Köln wird auf Anregung des Kölner Dokumentarfilmers, Autors und Journalisten Valentin Thurn vom gemeinnützigen Verein Reflecta publiziert. Bekannt ist die Organisation vor allem durch das gleichnamige Filmfestival, welches sich am Leitmotiv „Rethink your World“ orientiert und sowohl unseren Lebensstil als auch unsere Gesellschaft kritisch hinterfragt.
„Wir möchten mit dem Guide nicht nur einen Stadtführer anbieten, der eine Aufzählung ökologischer Einkaufsorte enthält, sondern wir möchten den Menschen zeigen, dass es viele Möglichkeiten und Alternativen gibt sich zu engagieren, so dass z. B. die Umstellung der Essgewohnheiten keinen größeren Aufwand zur Folge hat“, erklärt Daniela Mahr, Initiatorin von Reflecta. „Uns ist es wichtig, dass die Käufer des Guides, einen ganzheitlichen Überblick bekommen und nicht nur die Geschäfte sehen, die eine Anzeige geschaltet haben.“

Aus diesem Grund enthält die Liste alle Geschäfte, die den oben genannten Kriterien entsprechen und vom Redaktionsteam ausgemacht werden konnten – absolut unentgeltlich.

Diese Ausgabe zeichnet sich vor allem durch den besonders regen Austausch sowie die enge Zusammenarbeit mit namhaften Kölnern aus. Das Team vom Colabor Köln sowie verschiedene Initiatoren aus der Nachhaltigkeitsszene der Domstadt unterstützten den Herausgeber mit zahlreichen Tipps. So entstand beispielsweise der Ausflugsteil in einer Kooperation mit Marcel Hövelmann (Geschäftsführer von UrbanGrün, Vorstandsmitglied Querwaldein e.V.) und Daniela Klütsch (Initiatorin von nachhaltiges Reisen in der Natur – Landlinien)

Alle Ausgaben des Green City Guides sind im regulären Buchhandel sowie in allen teilnehmenden Geschäften erhältlich. Des Weiteren können sie direkt über die Reflecta-Website (www.reflecta.org) als Druckausgabe geordert werden. Der Preis für den Green City Guide Köln beträgt 11,50 Euro.

Pressekontakt:
Daniela Mahr
presse@reflecta.org
Draiser Str. 159
55128 Mainz
www.reflecta.org
Tel: 0152/287 30 662

Über Reflecta e. V.
„Reflecta“ ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 2010 von Daniela Mahr in Deutschland ins Leben gerufen, nachdem das Festival bereits einige Jahre erfolgreich in Spanien stattfand. Die ehemalige Mainzer Studentin schuf mit Gleichgesinnten eine Wanderveranstaltung, die sich in Form von Filmen, Musik und Diskussionsrunden mit der Beziehung zwischen Mensch und Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Identitäten beschäftigt – Themen, die in Zeiten von wachsenden Anforderungen an das Individuum und technisiertem Alltag gerne in Vergessenheit geraten. Durch die mehrfach pro Jahr stattfindende und hauptsächlich mit ehrenamtlichen Helfern organisierte Veranstaltung, soll das Bewusstsein der Besucher für andere Perspektive geschaffen werden.