Quälen

quaelen_still_350px

Der Film „quälen“ basiert auf dem gleichnamigen Gedicht von Etta Streicher. Es geht um das nicht Aussprechen, das Füße stillhalten oder doch in den sauren Apfel beißen und die innere Befreiung erlangen. Und darum, wie sich individuelle Befindlichkeiten auf die Welt auswirken.

www.zeichenundflunder.de

RebeccaBloecher_300px

Rebecca Katharina Blöcher

Rebecca Blöcher, 1980 geboren, studierte Illustration in Hamburg. Nach ihrem Studium arbeitete sie freischaffend als Illustratorin und baute Figuren fürs Theater. 2009 ging sie für 2 Monate nach Frankfurt, um im Trickfilmstudio „clayart“ Figuren und Requisiten zu bauen. 2010 unternahm sie dann ihre ersten Gehversuche in Sachen Animationsfilm mit dem Puppentrickfilm und Musikvideo „Rosalee“, den sie aber erst 2013 fertigstellte. 2012 begann sie ihren ersten gezeichneten Animationsfilm „quälen“, den sie ebenfalls 2013 fertigstellte und der auf diversen internationalen Filmfestivals gezeigt wird. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Regieerfahrung / Experience as director
2013 QUÄLEN (short)

Weitere Filme: