Ansichten – Sita Scherer-Tina Schönfelder

Bilder eines Gebäudes, Wohngedanken von Menschen. Wer spricht, wer formuliert seine Vorstellungen? Im Film prallen die Lebenswelten verschiedener Menschen aufeinander, deren Möglichkeiten sich in unserer Welt grundlegend unterscheiden.

Ein kleiner Film, der nicht viel mehr von einem verlangt, als die Ungerechtigkeit in der Welt, deren Teil wir sind, für einen kleinen Moment zu ertragen.

Der Kurzfilm aus dem Jahr 2014/2015 stellt Bilder einer Unterkunft für Geflüchtete den Wünschen von mittelständigen Deutschen gegenüber, bevor das Thema die Medien beherrschte. Mit einem fotografischen Ansatz thematisiert er damit nicht nur die Schere zwischen Arm und Reich, sondern auch den Umgang vieler Deutschen mit neu in Deutschland Ankommenden.

Sita SchererSita Scherer

Sita Scherer

Studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim und Leipzig sowie Visuelle Kommunikation in der Klasse „Film und bewegtes Bild“ an
der Kunsthochschule Kassel.
In ihren Filmen verbindet sie künstlerische Praxis mit der Untersuchung gesellschaftlich relevanter Inhalte. Ihr künstlerischer Fokus liegt auf Essay- und Dokumentarfilmen, die inhaltlich zwischen Politik, Geschichte und Soziologie changieren. Aufenthalte u.a. in Ecuador, Portugal und im Kosovo beeinflussten ihre Arbeit in Film und Wissenschaft.

 

Weitere Filme: