Es war einmal in Schlesien – Tomasz Protokowicz

Die Zwillingsbrüder Rysiek und Stefan leben in einem von Nonnen geführten Waisenhaus in einer kleinen schlesischen Stadt, in der Polen und Deutsche Tür an Tür leben.

Die beiden Jungen haben das Pech, in einer der schrecklichsten Epochen dieses Ortes aufzuwachsen – dem Dritten Reich. Bald werden sie getrennt und treffen erst zwölf Jahre später unter extrem widrigen Bedingungen erneut aufeinander.

protokowicz_3-4

Tomasz Protokowicz

1975 in Polen geboren. 10 Jahre lang arbeitete er als Reporter für die Presse und das Fernsehen. Absolvent der Breslauer Filmschule Mastershot, in der er 2010 mit dem Regiestudium begann. Er nahm an dem Drehbuchprogramm SCRIPT an der Wajda School teil. „Es war einmal in Schlesien” ist sein Regiedebüt.

AWARDS:
8th Rotary Short Film Festival ROFIFE 2016, Izmir, Turkey (BEST SHORT FICTION) AWARD)
XXII Ann Arbor Polish Film Festival 2015, Ann Arbor, USA ( BEST DEBUT AWARD)
XVI Izmir Kisa Film Festival 2015, Izmir, Turkey (BEST INTERNATIONAL FICTION AWARD)
IX OFFELIADA Polish Amateur and Independent Film Festival 2015, Gniezno, Poland (YOUNG AUDIENCE AWARD, FESTIVAL MANAGER SPECIAL AWARD)
X Pennine Film Festival 2016, Accrington, United Kingdom  (BEST STUDENT SHORT AWARD)
13th Neisse Film Festival 2016, Zittau, Germany (BEST SHORT FICTION AWARD)

Weitere Filme: