Reflecta Filmfestival erobert die hessische Landeshauptstadt

Vom 23. bis 25. September findet die Wanderveranstaltung Reflecta- Rethink your World in der Caligari FilmBühne und im Heimathafen in Wiesbaden statt.

Wiesbaden, den 15. August 2016

Zum fünften Mal stellt sich das internationale Dokumentarfilmfestival Reflecta – Rethink your World der Frage „Wie wollen wir leben?“. Diese auf alle Lebensbereiche übertragbare Frage steht im Zentrum der präsentierten Filme und einem breitgefächerten Rahmenprogramm.

Mit der durch das Rhein-Main-Gebiet und Spanien ziehenden Veranstaltung will die gemeinnützige Organisation die Besucher zum Umdenken und Handeln anregen.

„Wir möchten, dass die Menschen nach dem Festival mit dem Gefühl nach Hause gehen, dass sie auch aktiv werden und etwas bewirken können. Dafür ist die Vorstellung von Akteuren wichtig, die bereits selbst eine Initiative oder ein Unternehmen auf die Beine gestellt haben. Das Event kann somit als Pool aber auch als Austauschplattform für Ideen angesehen werden. Nachdem wir in Mainz und Frankfurt tolle Gespräche mit den Menschen führen konnten, freuen wir uns sehr, dass wir dank der Unterstützung des Kulturamtes Wiesbaden und des Heimathafens nun auch hier aktiv werden dürfen.“, sagt Daniela Mahr, Leiterin des Festivals.

In diesem Jahr macht der französische Dokumentarfilm „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ (Originaltitel „Demain“) den Auftakt und führt thematisch durch das Festivalwochenende. Für ihr mit dem César prämierten Meisterwerk sind die Regisseure Mélanie Laurent (Inglorious Bastards) und Cyril Dion durch zehn Länder gereist, um sowohl Initiativen und Projekte zu finden als auch mit Experten aus Forschung, Politik und Wirtschaft ins Gespräch zu treten, die bereits heute an Lösungen für morgen arbeiten. Der in Deutschland selten gezeigte Film hat in Frankreich, Belgien und der Schweiz bereits mehr als 1 Mio. Zuschauer begeistert.

Ein weiteres Festival Highlight ist die Deutschlandpremiere von „Poverty, Inc.“ Hier wird das milliardenschwere Geschäft mit humanitärer Hilfe in Entwicklungsländern unter die Lupe genommen.

Bereits im Vorfeld konnten junge Regisseure themenrelevante Kurzfilme für den inzwischen etablierten Artivist Award einreichen. Sowohl das Publikum als auch eine Jury, bestehend aus Arash T. Riahi (Regisseur von „Everyday Rebellion“), Tidi von Tidemann (Leiter Kontrastfilm) und Lou Huber-Eustachi (Dokumentarfilmerin und Aktivistin bei Sea Watch) können nach der Vorführung der 10 Finalisten ihren Favoriten wählen.
Mit dem Preis werden Filmschaffende ausgezeichnet, die auf Missstände aufmerksam machen, zum Umdenken anregen und sich mit ihrer Arbeit für eine sozialere sowie umweltgerechtere Welt einsetzen. Gestiftet wird er dieses Jahr zum ersten Mal von
Die Umweltdruckerei. Einen weiteren finanziellen Beitrag zum Festival leistet -seit der ersten Stunde- die Triodos Bank (Europas größte Nachhaltigkeitsbank).

Das vielfältige Rahmenprogramm setzt sich aus Impulsvorträgen und Workshops mit z. B. dem Wiesbadener Sozialunternehmer Hans Reitz, dem Verantwortlichen der Wasserinitiative Viva con Agua Florian Sarbas etc. sowie Stadtrundgängen, Kursen, kulinarischen Köstlichkeiten, Musik und einer Party im Heimathafen zusammen.

Um möglichst vielen Interessierten den Besuch zu ermöglichen, sind die Eintrittspreise gestaffelt. Es gibt einen Unterstützerpreis, einen regulären sowie einen ermäßigten Preis. Des Weiteren können Tagestickets oder ein Festivalpass für den gesamten Veranstaltungszeitraum erworben werden. Die Gäste entscheiden selbst, welchen Betrag sie zahlen möchten.

Weitere Informationen über den Veranstalter, die Tickets, den Artivist Award sowie das gesamte Programm finden Sie unter www.reflecta.org.

Die Eintrittspreise sind dreigestaffelt. Dabei wird zwischen einem Mindestpreis (MP),­­ einem Basispreis (BP) zur Deckung der Festivalkosten sowie einem Unterstützerpreis (UP) unterschieden. Die Gäste können jeweils selbst entscheiden, welchen Betrag sie zahlen möchten und können.

Eintrittspreise

UP

BP

MP

Filme

6€

5€

Party Heimathafen

5€

3€

Tagesticket Fr+So

15€

10€

8€

Tagesticket Sa

20€

13€

11€

3-Tage Festivalpass

40€

27€

21€

Weitere Informationen, das Programm sowie den Vorverkauf finden Sie unter www.reflecta.orghttp://www.wiesbaden.de//microsite/caligari/index.php
http://heimathafen-wiesbaden.de/

Pressekontakt:

Pantea Khaledpour
presse@reflecta.org
Draiser Str. 159
55128 Mainz
www.reflecta.org

Daniela Mahr , Daniela.Mahr@reflecta.org

Über Reflecta e. V.
„Reflecta“ ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 2010 von Daniela Mahr in Deutschland ins Leben gerufen, nachdem das Festival bereits einige Jahre erfolgreich in Spanien stattfand. Die ehemalige Mainzer Studentin schuf mit Gleichgesinnten eine Wanderveranstaltung, die sich in Form von Filmen, Musik und Diskussionsrunden mit der Beziehung zwischen Mensch und Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Identitäten beschäftigt – Themen, die in Zeiten von wachsenden Anforderungen an das Individuum und technisiertem Alltag gerne in Vergessenheit geraten. Durch die mehrfach pro Jahr stattfindende und hauptsächlich mit ehrenamtlichen Helfern organisierte Veranstaltung, soll das Bewusstsein der Besucher für andere Perspektive geschaffen werden.

Weitere Informationen und das komplette Programm sind unter www.reflecta.org abrufbar.

Reflecta e. V. wurde 2014 als Beitrag zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.